Sternstunden auf der Burg


advent2015Roßlauer Sternstunden

So lautet in diesem Jahr das Motto des Adventsmarkt am 12. Und 13. Dezember auf der Burg Roßlau. Zahlreiche Sternstunden gab es in diesem Jahr bereits zu erleben, im achthundersten Jahr der Ersterwähnung von Roßlau. Der Adventsmarkt ist eine davon und auch der abschließende Höhepunkt von Roßlau 800.

Bereits am Freitag, den 11.12.2015, findet der Eröffnungsabend zum Adventsmarkt statt. Ab 18:00 ist jeder eingeladen sioch auf das Adventswochenende einzustimmen, bei Feurzangenbowle oder Glühwein mit Bratwurst oder deftigen Kesselgulasch. Für Unterhaltung sorgen Silke und Dirk Spielberg, die Speludin Engelstrompete und Vernerius Motus mit einer Feuershow. Gleichzeitig ist die Premiere der Roßlau800 DVD, die mittel Beamer an der Burgfassade präsentiert wird. Der Eröffnungsabend ist ohne Eintritt.

Der Förderverein Burg Roßlau e.V. lädt mit vielen Partneren ein, die Wartezeit auf Weihnachten zu verkürzen. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag. Genießen Sie im alten Gemäuer der Burg etwas Zeit in anheimelnder Atmosphäre. Treffen Sie Freunde und Bekannte. Wärmen Sie sich am lodernden Feuer mit einem heißen Getränk.

Traditionell wird es am Samstag 14:00 Uhr den Anschnitt des Riesenstollen geben. Für unsere kleinen Gäste ist an beiden Tagen der Märchenerzähler im Einsatz  und findet das Puppentheater statt. Aber auch die Kinderbackstube lädt zum Backen von leckeren Plätzchen ein und zum austoben gibt es wieder die Strohburg. Der Markt öffnet ab 11:00 Uhr seine Tore.

Für die kulturelle Umrahmung sorgen auch in diesem Jahr wieder der Männerchor, das historische  Orchestrion und das Bläserquartett von Ulf´s kleiner Blasmusik. Viele Vereine, Händler und Versorger sorgen für ein weihnachtliches Angebot und Verweilen auf dem Markt. Die Schifferklause vor dem Schloß und die Ritterklause mit dem Mittelalterlichen Treiben runden das Angebot des Adventsmarktes ab. Der Höhepunkt am Samstag ist die große Feuershow von Venerius Motus um 19:00 Uhr vor der Ritterklause.

Für beide Markttage wird ein Eintrittsgeld von 2 Euro erhoben, die zu hundert Prozent dem Burgverein, bzw. der Burg zu Gute kommt. Kinder haben natürlich freien Eintritt